Löschmittel

Ein Feuer hat drei Bestandteile:

Verbrennungsdreieck Erklärung
  • Brennstoff
  • Sauerstoff
  • Wärme

Im richtigen Verhältnis dieser drei Teile entsteht ein Feuer. Um ein Feuer zu löschen, muss eine für die Verbrennung notwendige Voraussetzung entzogen werden. Dies kann erfolgen durch entziehen

  • des Brennstoffs (Schließen einer Gas- oder Ölleitung),
  • des Sauerstoffs (Ersticken eines Feuers mittels Löschdecke) oder
  • Entziehen der Wärme (Abkühlen des Feuers unter die Zündtemparatur)

Je nach Brandklasse und Einsatzbereich, muss ein geeignetes Löschmittel ausgewählt werden.

Löschdecke:

Durch eine Löschdecke wird dem Feuer der Sauerstoff entzogen. Eine Löschdecke besteht aus flammenhemmender Wolle, auch aus Glasfasergewebe oder Nomex (Aramid). Hauptsächlich wird eine Löschdecke bei Entstehungsbränden verwendet. Besonders geeignet ist sie zur Bekämpfung von Flüssigkeitsbränden z.B. von Öl. Besonders in der Küche ist eine Löschdecke zur Bekämpfung von Fettbränden zu empfehlen. Im folgenden Video eine Demonstration wie eine Löschdecke verwendet wird.

Folgendes Zeichen wird meist zur Kennzeichnung von Aufbewahrungsorten von Löschdecken verwendet.

Kennzeichnung einer Löschdecke
Copyright ©
2021
 Feuerwehr Steinhaus
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram