2000 -

2000 - Um die Sicherheit bei unseren Einsätzen zu gewährleisten wurden im März 2000 für alle Kameraden neue Einsatzjacken angekauft.

Am 20. Mai Bezirksnassbewerb in Neukirchen bei Lambach in Bronze ein 4.und in Silber ein 2. Platz erreicht.

Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Steinhaus gratuliert ihren Ehrenkommandanten Josef Langlehner zu seinen 80. Geburtstag den er am 25. Dezember 2000 vollendet hat.

Kommando der Feuerwehr Steinhaus
v.l.n.r.sitzend : Kommandant Aumüller Franz , Jubilar Ehrenkdt. Langlehner Josef und Ehrenkdt-Stv. Ziegelbäck Franz
stehend: Kdt-Stv. Neumayr Helmut, Zugskdt. Wögerer Ernst, Lotsenkdt. Muggenhuber Franz, Schriftfüher Reiter Albert u. Zeugwart Karlhuber Johann

45 Technische Einsätze im Jahr 2000

2001 - Am 7. Februar verstarb unser Ehrenkommandant Josef Langlehner, nur wenige Wochen vorher konnte er noch mit einer Abordnung der Feuerwehr Steinhaus seinen 80. Geburtstag feiern. Man kann ohne Übertreibung sagen, unsere
Feuerwehr wäre nicht das, was sie heute darstellt, wäre er nicht gewesen. Er war einer von uns – stets an vorderster Front, ob bei Einsätzen, Übungen oder sonstigen Aktivitäten.

Am 26. Juni wurde uns unter bei sein von Bürgermeister Ing. Lambert Haimbuchner und Brandrat Rockenschaub das neue KLF –A Mercedes Sprinter übergeben.

Mannschaft der Feuerwehr
Gruppenfoto anlässlich der Herausgabe des Heimatbuches am 9. November 2001 der Goldhaubengruppe Sreinhaus
1.Reihe sitzend von links :
Zeugwart Johann Karlhuber, Schriftführer Albert Reiter, Zugskdt. Manfred Stacheneder, Ehrenkdt-Stv. Franz Ziegelbäck sen.,
Kdt-Stv.Helmut Neumayr, Kdt. Franz Aumüller , Ehrenkdt. Josef Lachmayr, Zugskdt. Ernst Wögerer, Lotsenkdt. Franz Muggenhuber,
Kassier Albert Schedlberger, Feuerwehr–Arzt Dr. Gerhard Schatzberger
2.Reihe von links :
Gruppenkdt. Alexander Pochendorfer, Gruppenkdt. Werner Fink, Atemschutzwart Franz Langlehner, Harald Langeder,
Gerhard Langlehner, Andreas Achleithner, Wilhelm Huemer, Walter Hieslmair, Oskar Holzinger, Josef Wiener, Johann Achleithner,
Roman Kaufmann
3.Reihe von links :
Alois Huemer, Fritz Wimmer, Jürgen Coser, Roland Sammer, Heinz Steinhuber, Wolfgang Reitzer, Markus Karlhuber, Josef Schedlberger,
Josef Spatt, Josef Hieslmair, Josef Spatt jun.
4.Reihe von links :
Josef Berger, Gruppenkdt. Franz Ziegelbäck, Rudolf Humer, Christian Spatt, Franz Spatt, Josef Langeder, Günther Wiener,
Michael Karlhuber, Christian Schürz, Johann Karlsberger, Karl Hable

Im Jahr 2001 hatten wir 46 Technische Einsätze.

Unter der Leitung von HBM Franz Ziegelbäck jun. erreichte die Bewerbsgruppe in Bachmanning im Bezirksnassbewerb den Bezirkssieg in Silber und in Bronze den 3. Platz.
Am 23. Juni wurde beim Bezirkstrockenbewerb in Edt-Winkling in Bronze der 3. Platz und in Silber ein 5.Platz erreicht. Bei der am 31. März durchgeführten technischen
Hilfe Leistungsprüfung konnten 23 Kameraden das Abzeichen in Silber und 4 Kameraden in Bronze erringen.

2002 - Im Jahr 2002 hatten wir 69 Technische Einsätze.

Bezirkstrockenbewerb und Jugendbewerb in Steinhaus Am 22. Juni fand am alten Sportplatz in Steinhaus der Bezirkstrockenbewerb statt. Bei der Bezirkswertung in Bronze traten 40 Gruppen und in Silber 33 Gruppen an. Die Gruppe Steinhaus 1 erreichte in Bronze den 3 .Rang und in Silber den 9. Rang Gästewertung: Bronze 15 Gruppen und Silber 12 Gruppen. somit mussten an diesem heißen Nachmittag 105 Wertungen durchgeführt werden. Beim Jugendbewerb der auf der Hubingerwiese
durchgeführt wurde kamen 63 Gruppen in die Wertung.

Am 23.Juni fand die Segnung unseres neuen KLFA statt. Es konnten 15 Feuerwehren mit 193 Mann begrüßt werden. Im Festzelt wurden die Gäste von den „Lustigen 4“ bestens unterhalten.

2003 - Am 13. März begann man mit dem Feuerwehrhausumbau , der mit den Abrissarbeiten im 1. Stock begann, gefolgt von der Mithilfe bei den Bauarbeiten für den Schlauchturm. Weiter ging es mit der Halle und dem Dach, bis zum Jahresende wurde auch ein Grossteil der Innenarbeiten erledigt. Für die Umbauarbeiten wurden 2003 – 1167 Arbeitsstunden geleistet.

Im Jahre 2003 hatten wir 56 Technische Einsätze.

Am 31. Mai Bezirksnassbewerb in Edtholz-Bergerndorf, holte sich Steinhaus den Bezirkssieg in Silber und wurde in Bronze 3. Am 21. Juni Bezirkstrockenbewerb in Bad Wimsbach, Steinhaus wird Bezirkssieger in Bronze und 15. in Silber Steinhaus ist in diesem Jahr das 2. mal Bezirkssieger. So erreichte die Gruppe Steinhaus 1 unter der Leitung von BI Franz Ziegelbäck jun. bei der Gesamtwertung des Bezirkes in der Sicherheitswertung in Silber und in Bronze den 1. Rang.

Die Technische Hilfe Leistungsprüfung wurde am 5. April durchgeführt, 21 Kameraden in Gold, 3 Kameraden in Silber und 6 Kameraden in Bronze. Da unsere alte Sirene den Dienst versagte wurde sie im Herbst durch eine neue ersetzt.

Totenbild Ehrenkommandant
Zum Gedenken an unseren Ehrenkommandanten Josef Lachmayr.

Mit Josef Lachmayr hat die Freiwillige Feuerwehr Steinhaus nicht nur ihren Ehrenkommandanten,
sondern auch einen Kameraden verloren, der die Entwicklung unserer Feuerwehr mitgeprägt hat.

2004 - Im Jahr 2004 hatten wir 57 Technische Einsätze.

Unsere Einsatzschutzbekleidung wurde mit der Norm ensprechenden Einsatzhosen erweitert.

Auch 2004 wurde die Freiwillige Feuerwehr Steinhaus bei Bewerben auf den ersten Plätzen vorgefunden. In Bronze konnte von der Gruppe Steinhaus 1 alle Bewerbe gewonnen werden, damit steht der Wanderpokal des Bezirkes Wels – Land ein weiteres Jahr in Steinhaus. Am 22. Mai 2004 Bezirksnassbewerb in Reuharting
, die Gruppe Steinhaus 1 konnte in Bronze den 1. Rang ( Bezirkssieger ) und in Silber den 21. Rang erreichen. Am 26. Juni 2004 Bezirkstrockenbewerb in Hallwang Steinhaus 1 in Bronze wieder Bezirkssieger und in Silber den 6. Rang. Am 9. Juli 2004 Landesbewerb in Schärding: Steinhaus 1 Bronze 1. Rang und in Silber der 11. Rang.

Durch den Feuerwehrhausumbau wurden Räumlichkeiten für eine Jugendgruppe geschaffen diese wurde am 7. Mai unter beisein von Bgm. Piritsch und den Jugendbetreuern des Bezirksfeuerwehrkommandos gemeinsam mit der FF-Traunleiten gegründet. Durch das Tunnelsicherheitspaket des Landes O.Ö. wurde im Juni 2004 ein Tunnellüfter und eine Wärmebildkamera übernommen. Im Oktober 2004 konnte das RLF – 2000 in Empfang.

2005 - In diesem Jahr wurde das Kommandofahrzeug, das als Mannschaftstransportfahrzeug, vor allem für  die Jugendtruppe Steinhaus – Traunleiten dient,
angeschafft. Der Ford Transit wurde großteils mit eigenen Mitteln finanziert.

Im Jahr 2005 hatten wir 35 Technische Einsätze

Der Höhepunkt des Jahres 2005 war sicherlich unser 2 Tages -Feuerwehrfest mit Bezirksnass-, Jugend Bewerb und Segnung von Feuerwehrhaus RLF-A, KDO und Tunnellüfter. Nach der Messe mit Segnung die von Pater Andreas Kolm gehalten wurde, konnte Kommandant Aumüller die Ehrengäste Labg. Dr. Walter Aichinger
, Labg. Roswitha Bauer, NR Jakob Auer, Hofrat Benno Schwarz, Bürgermeister Harald Piritsch , Altbürgermeister Ing. Lambert Haimbuchner, sämtliche Gemeindevorstände , von der Gendarmerie Bezirksinspektor Kurt Kurzmann, Bezirkskdt OBR Johann Gasperlmair, die Abschnittskdt BR Heinrich Burgstaller und BR Gerhard König–Felleitner , E–OBR Ernst Hörmandseder, E-BR Franz Rokenschaub sowie BFR Ing. Franz Humer von der FF–Wels begrüssen. Am 22. November
erfolgte in Steinhaus die Umstellung auf das Digitale Warn- u. AlarmSystem „WAS“. Damit wurde auch die Einführung von Rufmeldeempfänger sogenannte „Piepser“ möglich.

Segnung des RLF
v.l.: Bezirkskommandant OBR Johann Gasperlmair, Kommandant Aumüller Franz,
Bürgermeister Piritsch Harald, Kommandant–Stv. Neumayr Helmut.

2006 - Im Jahre 2006 hatten wir 55 Technische Einsätze.

11. Februar Schneeräumen vom Dach bei der Shell Tankstelle
14. Februar Schnee – Einsatz in Bad – Ischl . Hier musste unter anderem Schnee von der evangelischen Kirche geschaufelt werden.

Am 16. und 17. September fand das Fest der Volkskultur in Steinhaus statt bei dem sich auch die Feuerwehr beteiligte.

Fest der Volkskultur

2007 - Im Jahr 2007 hatten wir 42 Technische Einsätze.

Unsere Einsatzschutzbekleidung wurde mit neuen Einsatzhandschuhen ergänzt.

2008 - Bei der Jahreshauptversammlungkonnte BM Achleithner Johann die in mühsamer Kleinarbeit zusammengestellte „Feuerwehrchronik“ an Kdt Aumüller überreichen.

Es waren 52 Technische Einsätze zu verzeichnen.

Unter der Leitung von Christan Achleithner und Martin Huemer wurde eine „Maschinistengrundausbildung“ abgehalten an der 20 Kameraden teilnahmen.

2009 - Am 23. Juli mussten wir 27 Einsätze wegen Sturm und Starkregen bewältigen.

2010 - Da Kommandant Aumüller sein Amt aus privaten Gründen zurücklegte, folgte die Neuwahl, bei der Ziegelbäck Franz einstimmig zum neuen Kommandanten gewählt wurde.

2011 - Am 1.April erfolgte erstmals die Jahreshauptversammlung gemeinsam mit der FF-Traunleiten, dies wurde durch die guteZusammenarbeit beider Wehren ermöglicht und soll  den Zusammenhalt weiter stärken.

Am 11. September wurde eine große Schauübung anläßlich der 50 Jahrfeier von der Fa. Kremsmüller durchgeführt.

2012 - Bei der Jahreshauptversammlung wurde Franz Aumüller zum Ehrenkommandanten und Johann Karlhuber zum Ehrenamtswalter ernannt.

Copyright ©
2021
 Feuerwehr Steinhaus
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram