1950 - 1983

1950 - Die Freiwillige Feuerwehr Steinhaus übersiedelte in das Gemeindehaus Steinhaus 51.

Neues Depot der Feuerwehr Steinhaus
Marsch der Feuerwehr Steinhaus

1951 - Die Sirene wurde von der Volksschule auf das neue Depot ummontiert.

1952 - Am 2. Februar wurde wieder ein Feuerwehrball abgehalten. Eintritt S 4.-

1953 - Am 8. März wurde ein Vorschlag von Kommandanten Stinglmair eingebracht, dass auch die Feuerwehr ein ständiges Lokal haben soll. Es wurde dem Gasthaus Handlbauer zugestimmt.

1955 - Frühjahrsübung bei Kamerad Johann Achleitner (Oberfierlinger). Es wurde mit zwei Pumpen gearbeitet und 500 Meter Schlauch vom Aiterbach bis zum Anwesen verlegt.

1956 - Das Löschfahrzeug Steyr 1500 A, mit Vorbaupumpe wurde nach 10 jähriger Aufbauzeit (Anschaffung 1946 Fahrgestell mit Allradantrieb und Geländegang) fertiggestellt. Die Segnung erfolgte noch im selben Jahr.

Kameradschaft der Feuerwehr Steinhaus vor Depot mit Fahrzeug
v.l.n.r
Linke Seite 1.Reihe: Ehrenkdt. Franz Neumayr, Kdt. Franz Stinglmair, Johann Schwarzlmüller, Franz Neumayr jun.,
Josef Bieregger, Josef Mittermayr, Heinrich Neumayr, Josef Breitwieser.
Reihe: Josef Wimmer, Johann Rapperstorfer, Josef Spatt, Georg Stacheneder, Franz Ziegelbäck.
Rechte Seite 1. Reihe: August Eder, Franz Stinglmair, Hubert Stummvoll, Anton Kurz, Johann Blaimschein,
Josef Pabinger, Bürgermeister Ökonomirat Johann Winetzhammer, Bezirksfeuerwehrkdt. Josef Studner.
Reihe: Ernst Schön, unbekannt, Josef Zwidl, Max Neuburger, Alois Rathner, unbekannt, Josef Berger

1959 - Am 30. April wurde ein Maibaum bei der Herbergsmutter Franziska Handlbauer gesetzt.

1960 - Bei der Kommandositzung am 27. September wurde beschlossen, dass bei Hochzeiten von Feuerwehrkameraden keine Abordnung in Uniform in der Kirche steht. Statt dessen wird in den frühen Morgenstunden mit dem Donnerer geschossen.

Weihe der Motorspritze der Feuerwehr
Motorspritzenweihe
v.l.n.r.1 Reihe: Bieregger Johann,Reitmair Maximillian,Zwidl Josef, Rapperstorfer Johann, Spatt Josef, Mittermair Josef,Stinglmair Franz
2. Reihe von rechts nach links: Hörtenhuber Josef,verdeckt unbekannt, Achleitner Hubert, Ziegelbäck Franz
Hochzeitsschießen mit dem Donnerer
Hochzeitschießen mit dem Donnerer
Von links : Hubert Burghofer, Adolf Dimmler, Max Neuburger, Alois Eggersberger, Anton Kurz

1961 - Ankauf eines Scheinwerfers mit Stativ und 10 Stück Overalls mit Reißverschluß. 18. Juni Motorspritzenweihe W Automatik. In diesem Jahre ein Löschteich beim Anwesen Radinger in Unterhart errichtet.

1962 - Am 15. Dezember gibt Bürgermeister Alois Renoltner bei einer Kommandositzung bekannt, daß der Ankauf eines Tanklöschfahrzeuges bewilligt wurde. Preis: 257.000,- Schilling

1963 - Der Einsatzbereich wurde abgeändert. Die Ortschaft Oberschauersberg kam ab diesem Zeitpunkt zur Freiwilligen Feuerwehr Traunleiten.

1964 - Am 11. und 12. Juli wurde das 75-järige Bestehen der Freiw. Feuerwehr Steinhaus verbunden mit der Segnung des neuen Tanklöschfahrzeuges Typ Opel TLF 1000 gefeiert. Am Samstag den 11. Juli 20.30 Uhr Fackelzug anschließend Kriegerehrung.

75 Jahr Feier der Feuerwehr Steinhaus
Umzug der Feuerwehr Steinhaus
Umzug 75 Jahr Feier
75 Jahr Feier der Feuerwehr Steinhaus

An dieser 75 – jährigen Bestandsfeier nahmen 22 Feuerwehren mit 368 Mann und 3 Musikkapellen teil.

Am 11. Oktober wurde ein gebrauchter VW- Kombi Baujahr 1961 angekauft, dieser diente zum Transport der Motorspritze.

VW Bus Ankauf

1965 -

Brand im Jahr 1965

1966 -

Mannschaft der Feuerwehr Steinhaus im Jahr 1966
Mannschaft und Auto der Feuerwehr Steinhaus

1967 - Im Mai wurden Uniformhosen für die Kameraden angefertigt.

1968 - Am 9. November fand eine Großübung mit den Feuerwehren Traunleiten und Wels statt. Übungsannahme: Brand beim Gasthaus Berger, Wasserentnahmestelle der Aiterbach.

Im November wurde ein Frischluftgerät angekauft.

1969 - Im Frühjahr 1969 wurden von zehn Mann, Kurse an der Landesfeuerwehrschule besucht. In diesem Zusammenhang wurde beschlossen, dass an die Kursbesucher pro Tag ein Unkostenbeitrag von S 20,- aus der Kameradschaftskasse geleistet wird. Am 29. Oktober erfolgte die Fertigstellung des zweiten Rad-Anhängers durch Max Buchegger.

1970 - Am 21. November fand der Feuerwehrball erstmals in Gasthaus Berger - Hofwirt statt.

Bewerbsgruppe der Feuerwehr Steinhaus

1971 - Am 24. April wurde die neu angekaufte elektrische Schmutzwasserpumpe bei Kamerad Franz Stinglmair (Mitterbauer) erprobt. Am 28. Dezember wurden Bosch-Funkgeräte angekauft.

1972 - Am 3. Februar wurden neue Uniformblusen ausgeteilt.

Bewerbsgruppe der Feuerwehr Steinhaus
Bewerbsgruppe 1972
Von links stehend : Walter Sammer, Franz Aumüller, Josef Obermayr, Gerhard Dimmler,
Hinterberger Rudolf, Ernst Wögerer, Robert Obermair, Ausbildner Franz Ziegelbäck
Von links hockend : Oskar Holzinger, Johann Achleithner, Josef Wiener, Kommandant
Josef Langlehner

1973 - Am 16. Jänner erfolgte die Montage eines Bosch-Funkgerätes im Tanklöschfahrzeug. Erster Probefunk am 17. Jänner - Ruf: Tank Steinhaus. Die Kosten des Gerätes beliefen sich laut Rechnung auf 17.319.- Schilling. Der Kostenzuschuss aus der Kameradschaftskasse belief sich auf 6.800.- Schilling. Die Rückvergütung durch den Feuerwehrverband auf 2.700.- Schilling. Es wurden 38 Funkübungen durchgeführt. Hier sind insbesondere Kamerad Ernst Schürz und Walter Sammer zu erwähnen, die fast ausschließlich diese Funkübungen durchführten.

Am 12. August wurde der Leistungsbewerb in Holzhausen abgehalten. Die FF-Steinhaus konnte in Bronze den Bezirkssieg feiern.

1974 - Am 23. April brannte es im Pfarrhof Thalheim

Brand Pfarrhof Thalheim
Brand Pfarrhof Thalheim

Am 10. August wurde am Leistungsbewerb in Donauwetzdorf-Bayern teilgenommen. Am 18. Oktober fand eine Herbstübung bei Nacht mit
9 Feuerwehren, laut Alarmplan mit 133 Mann, 13 Einsatzfahrzeugen und 1 Öleinsatzwagen statt. Ebenso wurde in diesem Jahr ein Sirenensteuergerät angeschafft.

1975 - Am 14. März starb Ehrenkommandant Franz Stinglmair-Mitterbauer zu Straß. Franz Stinglmair war von 1945 bis 1958 Kommandant
der Feuerwehr Steinhaus.

Totenbild Ehrenkommandant Stinglmair

1976 - Am 30. November wurde eine Schiebeleiter mit der Norm 800 angekauft und bei den LAWOG Häusern erprobt.

1977 - Am 20. April übernahm die FF-Steinhaus Den Ford Transit 150 - KLF vor dem Gemeindeamt Steinhaus. Zeugwart Ernst Wögerer führte die erste Fahrt mit dem neuen KLF von der Gemeinde zur Zeugstätte durch. Am 8. August verkaufte die Feuerwehr den VW – Bus, Type 23 Baujahr 1961 an Herrn Franz Wiesmayr, Fischlham um 5.000.- Schilling.

1978 - Am 09.April wurde das Kommando der Feuerwehr Steinhaus neu gewählt.

Kommando der Feuerwehr Steinhaus

Neuwahl des Kommandos am 9. April 1978
Von links : Kassier : Friedrich Wimmer, Kommandant – Stv. Alois Kienesberger,
Zeugwart : Ernst Wögerer, Kommandant Josef Langlehner,
Schriftführer Robert Obermair, Ehrenkommandant Josef Lachmayr ,
Zugskommandant Franz Ziegelbäck

Am 20. Mai fand der Bezirksnassbewerb in Buchkirchen statt, wo die Gruppe der Feuerwehr Steinhaus den 1. Rang belegte.

1979 - Am 5. Mai waren 4 Mann in St. Agatha wegen einer Hilfsaktion bei Holzaufräumungsarbeiten im Einsatz.

Mitgliederstand
per 31.Dezember 1979
24 aktive Mitglieder
3 Reservisten
8 Probefeuerwehrmänner
ergibt insgesamt 35 Mitglieder

1980 - Am 15. Februar wurde eine Tauchpumpe und später im selben Jahr 3 Preßluftatmer und Reserveflaschen angeschafft.

Bewerbsgruppe der Feuerwehr Steinhaus

7. Juli 1980 Bezirkstrockenbewerb in Eberstalzell
v.l.n.r.::Felber Friedrich, Pochendorfer Alexander,
Langeder Josef, Karlsberger Johann,
Stacheneder Manfred, Aumüller Franz, Steinhuber Heinrich,
Spatt Josef, Langlehner Franz.

1981 - Die Brandeinsätze gehen allmählich zurück, die technischen Einsätze rücken an erste Stelle. Im Jahr 1981 wurden Europa-Anzüge angekauft.

Bewerbsgruppe der Feuerwehr Steinhaus
Bezirksbewerb in Bachmanning 1981
v.l.stehend: Kommandant Josef Langlehner,Franz Aumüller, Josef Obermayr,
Josef Wiener, Johann Karlhuber,Oskar Holzinger, Ausbildner Franz Ziegelbäck,
Bezirkskommandant Karl Auzingerv.l.hockend :Johann Achleithner, Franz Muggenhuber,
Alois Huemer, Heinrich Neumayr.

1982 - Beim Bezirksleistungsbewerb in Kappern wurde der 1. Rang in Bronze und der 4. Rang in Silber erreicht.

1983 - Am 29. März wurde ein neues Tanklöschfahrzeug TLFA - 2000 angekauft. Im Mai wurde die Einfahrt ins Depot vergrößert, da die alten Tore zu klein für den neuen Tankwagen waren. Am 4. Juni wurde der Bezirksnasswettbewerb abgehalten und unsere Wehr erreichte den 1. Platz in Silber.

Einweihung des TLF 2000
Juni: Es war ein sonniger Tag mit Tankwagenweihe, Hallenfest und Feldgottesdienst am Lagerhausvorplatz.
Bewerbsgruppe der Feuerwehr Steinhaus
Bezirksbewerb in Steinhaus am 3. Juni 1983
v.l.stehend : Landesrat Leopold Hofinger, Pochendorfer Alexander, Langeder
Josef, Karlhuber Johann, Holzinger Oskar, Wiener Josef,Bürgermeister Ing. Lambert Haimbuchner, Bezirkskommandant Karl
Auzinger hockend :Felber Friedrich, Neumayr Heinrich, Aumüller Franz,Karlsberger Johann.
Kommando der Feuerwehr Steinhaus
Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Steinhaus nach der Wahl am 6. September 1983
Sitzend: Kdt. Stellv. Franz Ziegelbäck, Kommandant Alois Kienesberger, Ehrenkommandant Josef Lachmayr,
Stehend: Kassier Friedrich Wimmer, Schriftführer Robert Obermair, Zugskommandant Franz Aumüller, Zeugwart Ernst Wögerer
Mannschaft der Feuerwehr Steinhaus
Die Kameraden der Feuerwehr Steinhaus 1983
Von links nach rechts :
1.Reihe : Friedrich Wimmer , Ernst Wögerer , Franz Ziegelbäck , Alois Kienesberger , Bürgermeister Ing. Lambert Haimbuchner ,
Josef Langlehner , Josef Lachmayr , Hermann Obermair , Robert Obermair
2.Reihe : Josef Schedlberger , Josef Spatt , Johann Karlhuber , Josef Langeder , Franz Aumüller , Friedrich Felber , Josef Wiener ,
Franz Stinglmair
3.Reihe : Heinrich Neumayr , Alexander Pochendorfer , Josef Spatt jun. , Josef Hieslmair , Josef Obermayr , Franz Langlehner ,
Albert Schedlberger , Johann Achleithner , Alois Huemer
4.Reihe : Franz Ziegelbäck , Heinrich Steinhuber , Reinhard Stummvoll , Johann Karlsberger , Manfred Stacheneder ,
Andreas Derflinger , Franz Muggenhuber , Oskar Holzinger
Mannschaft der Feuerwehr Steinhaus mit Auto vor Depot
Ein Gemeinschaftsfoto vor dem
renovierten Feuerwehrhaus 1983

 

Copyright ©
2021
 Feuerwehr Steinhaus
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram